Vier für Vieles (billiger und wirksamer als ihre teureren Verwandten aus der Drogerie)

Es finden sich natürlich noch zahlreiche andere Anwendungsgebiete für die vier hier vorgestellten Produkte. Ich berichte hier jedoch ausschließlich über die Anwendungen, die für mich Sinn machen und die ich über längere Zeit erprobt habe.

1. Natron

Im Badezimmer: Als Peeling oder mit etwas Wasser angerührt als Reinigungsmittel für die Haut reinigt es die Poren und hinterlässt eine weiche, saubere Haut.

In der Küche: Gibt American Pancakes den richtigen Geschmack und Fluff.

 

2. Zitronensäure

Im Haushalt: Entkalkt. Gibt es in flüssiger und in körniger Form.

In der Küche: Zum Beispiel zur Herstellung von Hollunderblütensirup nötig.

 

3. Aloe-Vera

Viel praktischer als irgendwelche Gele in Tuben zu erwerben, ist es, sich eine Pflanze zuzulegen. Meine ist sehr anspruchslos und wächst seit mehreren Jahren munter vor sich hin. Anwendung: Bei Hautverletzungen oder Irritationen ein Blatt aufschneiden und das etwas schleimige Gel direkt auf die Hautstelle auftragen.

 

4. Kokosöl

Ersetzt für mich Bodylotion und Cremes für zu Irritationen neigende Haut. Wirkt leicht antibakteriell. Ich gebe noch ein paar Tropfen Teebaumöl zum Kokosöl, um diesen Effekt zu steigern. Riecht nicht optimal, wirkt aber besser als jede bisher getestete Creme.

Ohne Teebaumöl ist es natürlich auch zum Kochen und Backen verwendbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s